Montag, 23. März 2015

Liebster Award die Zweite: Wir wurden erneut nominiert!

Wir wurden erneut für den Liebster Award nominiert! *freudighüpf* Dieses Mal stellten uns die Schäferhündin Queen und ihre menschliche Partnerin Sabrina vom Blog About Queen auf. Vielen Dank euch beiden! In ihrem Blog geht es ähnlich wie bei mir ziemlich bunt zu, die Erlebnisse der beiden stehen im Vordergrund. Da sie ja anders als ich ein Rassehund ist, ist klar, dass sie auch vieles zum Thema Schäferhund betrachtet. Da ich auch viele Schäferhunde unter meinen Freunden habe, schaue ich deswegen ganz gern dort vorbei.


WAS IST EIN LIEBSTER AWARD?
Der "Liebster Award" wurde von Bloggern für Blogger ins Leben gerufen. Es ist eine Art gegenseitiger Unterstützung im Bloggernetzwerk und war ursprünglich explizit für kleine, neue Blogs, die noch nicht so viel Publikum haben gedacht. Da aber jeder nominierte Blog, selber bis 11 weitere Blogs vorschlagen soll, ist das gar nicht so leicht einzuhalten und es werden auch schon etwas bekanntere Blogs nominieret.

Aber nun zu den Fragen, die ich mal wieder mein Cerebral-Interface Maximilian hab beantworten lassen :-)

"Übernimm du die Antworten, Kumpel..."
© Foto: Antje Hachmann

1. Warum hast du dich für einen Hund entschieden?
Naja, ich wuchs mit Hunden auf, meine Freundin hat 2 Hunde, da lag das irgendwie nahe. Auch wenn es so dem Zeitpunkt nicht geplant war und eigentlich Rico mich ausgesucht hat.

2. Was verbindet dich und deine Fellnase?
Ein tiefes Verständnis füreinander, die Liebe zu Spaziergängen und Wanderungen, die Entdeckerlust, den Freiheitsdrang und Neugierde...und die Frechheit ;-)

3. Worauf möchtest du in deinem Alltag mit einem Hund am wenigstens verzichten und worauf könntest du sofort verzichten? :-)
Am wenigsten: ganz klar auf den Hund selber! Und am meisten könnte ich auf das Wegsaugen der Haare verzichten :-)

4. Hat deine Fellnase ein Lieblingsspielzeug?
Hm, alles womit er mit mir Zerrspiele machen kann...wir nehmen dazu entweder einen "Knochen" aus Tau geflochten oder einen aus Gummi...

5. Würdest du in der Erziehung etwas anders machen, wenn du die Zeit zurück drehen könntest?
Ja, ich würde früher mit dem Begleithunde-Training anfangen.

6. Wie bist du auf den Namen deines Hundes gekommen?
Das war ganz spontan, etwa 2 Meter von der Theke im Tierheim entfernt, kurz bevor ich unterschierb...ich weiß, klingt abgedroschen, aber war wie eine Eingebung als ich ihn vorher so beobachtet hatte...

7. Warum passt dein Hund zu dir?
Also meiner Meinung nach, weil er mich jeden Tag herausfordert auf seine charmante Art und weil er ebenso wie ich seine Freiheit schätzt und seinen eigenen Kopf hat.

8. In welchem Punkt seit ihr absolut gegensätzlich? 
Außer dem dichten Fell? *Lach* Ganz klar: Beim Betteln um Futter und Aufmerksamkeit :-)

9. Was ist dein Geheimnis einer guten Bindung zu deinem Hund?
Eine gute Sozialisation, möglichst viele gemeinsame Erlebnisse, das schweißt zusammen, Menschen wie Hunde. Und natürlich ein vertrauensvolles Verhältnis. Aber wohl am wichtigsten ist und bleibt die Liebe zum Hund.

Wir gehören zusammen!
© Foto: Antje Hachmann

10. Beschreibe deinen Hund in drei Worten
Bester wuffiger Kumpel :-)

11. Würdest du an deinem Hund etwas ändern? Wenn ja, was?
Nein, ändern schon mal gar nicht, aber gemeinsam weiter wachsen und lernen gern.


Wen nominier ich? Hm, ganz schön schwierig, da ich ja bereits einige genannt habe...Ach ich weiß, da gibts noch ein paar feine Blogs. Ich nominiere:



Meine 11 Fragen an euch:
  1. Was ist die größte Schwierigkeit bzw. Herausforderung für dich beim Schreiben eines Hundeblogs/Erstellen der Beiträge?
  2. Welche Hundethemen interessieren dich am meisten?
  3. Interessierst du dich auch für andere, außerhalb der Hundethematik? Wenn ja, welche?
  4. Ist das dein erster Hund oder hattest du schon andere?
  5. Was ist das Lieblinsspielzeug deines Hundes?
  6. Was verbindet dich und deine Fellnase(n)? Was habt ihr gemeinsam? Was nicht?
  7. Was war das schönste Erlebnis mit deinem Hund?
  8. Wenn du einen Wunsch offen hättest, was würdest du am liebsten mal mit deinem Hund unternehmen (was du bisher noch nicht getan hast!)?
  9. Wie würdest du deinen Hund/deine Hunde mit 6 Punkten charakterisieren?
  10. Wie wichtig sind dir Kooperationen mit anderen Blogs?
  11. Haben sich schon neue Freundschaften durch das Bloggen ergeben?

DIE SPIELREGELN:

  1. Bedanke Dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen Blog.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurde.
  3. Formuliere selbst 11 Fragen.
  4. Nominiere bis zu 11 weiter, noch recht unbekannte Blogger und bitte sie, Deine Fragen zu beantworten.
  5. Informiere den jeweiligen Blogger über die Nominierung



Kommentare:

  1. Du hast es wirklich getan - Hilfe :-)

    Ok, dann machen wir uns mal ran da :-)

    AntwortenLöschen