Dienstag, 16. Juni 2015

Der ultimative Hundeflüsterer-Test ;-)

Immer wieder flammen sie auf: die Diskussionen um Cesar Millan, Martin Rütter und andere TV-Hundeflüsterer und -brüller... Vor allem in Facebook entbrennt manchmal ein wahrer Glaubenskrieg samt religiösem Fanatismus und kindischem Getue. Irgendwie manchmal schon niedlich und amüsant :-)

Ich persönlich versteh die ganzen Streitereien gar nicht so recht. Hallo, es geht um TV-Shows! Deren Hauptintention ist ökonomisch gesehen, ein Umfeld für Werbespots zu schaffen; und ansonsten möglichst viele Zuschauer zu amüsieren (weil dann mehr zuschauen und die Werbeeinnahmen sprudeln). Um es gleich zu sagen: Ich  finde sie gut und schlecht zugleich - hauptsächlich als Show-Talent. Wenn ich Zeit habe und beim Zappen eine Sendung kommt, dann schaue ich sie auch gern an. Aber eher als Unterhaltung und auch mal als Inspiration, schon um den eigenen bisherigen Standpunkt mal zu überdenken...aber deswegen krempel ich nicht gleich alles im Umgang mit Hunden um. Und Kritik, wenn auch nur subjektive, hab ich schon zu jedem TV-Hundeflüsterer geäußert...ist ja auch nicht verwunderlich, sind ja Menschen wie du und ich :-)

Was mir aber aufgefallen ist bei vielen Diskussionen, ist, dass die meisten den kulturellen Background der Entstehungsländer der TV-Shows vergessen. In den USA haben die Menschen eben eine andere Mentalität und gehen daher auch anders mit Hunden um als in anderen Ländern, gleiches gilt für Deutschland. Eine Sendung wie der "Hundeprofi" von Rütter, würde jenseits des großen Teiches nicht funktionieren. Dass nun Cesars Millans Show "Der Hundeflüsterer" hier besser angenommen wird, liegt nicht zuletzt an der amerikanischen Kulturhegemonie...CocaCola&Co. lässt schön grüßen ;-)

Aber was weiß ich schon, bin ja nur ein Mensch. Und eine neue TV-Kritik zu den diversen Hundeflüsterern ist meiner Meinung nach so nötig wie die 10. Leine im Sortiment (bei einem Hund). Daher habe ich mal was anderes versucht, ich habe Rico mal testen lassen :-) Wie? Ganz einfach, immer wenn die Sendung lief, habe ich meinen Hund beobachtet und fotografiert.

"Interessant..."
Fangen wir mit dem umstrittensten der Hundeflüsterer an: dem Mexikaner Cesar Millan. Zu seinen Methoden hat Rico nicht viel "kommuniziert", da hat er wohl keine Meinung zu. Aber die Sendung verfolgt er eigentlich immer recht interessiert. Die Augen sind geöffnet und auf den Monitor gerichtet, das Minenspiel zeigt, dass er durchaus dem folgt, die Ohren bewegen sich ab und an mal nach vorne oder zur Seite. Dabei wechselt seine Körperhaltung auch: Mal liegt er entspannt im Sessel und lehnt den Kopf auf die Armlehne (wobei er dann nicht schläft, sondern das TV beobachtet), mal hebt er den Kopf (vor allem wenn einer der Hunde besonders nervig bellt). Manchmal lässt er ein unwilliges Brummen hören (meist dann wenn der Hund sich auch aus seiner Sicht ungehobelt oder nervig verhält).

"Da schau her..."

"Wenn die TV-Hundis zu hektisch sind und hysterisch-hell kläffen,
dann schau ich schon mal hin..."
Ganz anders beim Deutschen Martin Rütter. Hier pennt Rico meistens ein. Besonders lang folgt er der Sendung nicht. Was aber nicht negativ sein muss! Denn er entspannt dabei. Nur wenn ganz hektische Hunde und grellhelles Gebell kommen, dann zeigt er mal eine Reaktion: öffnet ein Auge, hebt eine "Augenbraue"...wenns ihm zu viel wird, dann verlässt er den Raum und pennt woandes weiter...

 

"Dabei penn ich gut..."

Dann gibt es noch die Britin Victoria Stilwell mit ihrer Sendung "Der Hund oder ich". Wusstet ihr, dass Stilwell ursprünglich Schauspielerin war? Nein? Das ist nicht verwunderlich, dann sie bekam wohl nur wenige Engagements. Naja, über den Umweg kam sie ja doch ins TV ;-) Nun, der Test war schnell erledigt. Kaum begann der erste Fall der Sendung ging Rico aus dem Raum. Ob genervt oder gelangweilt, das wird wohl sein Geheimnis bleiben ;-)

Achso, ob er jemals versucht hat in den Fernseher zu springen? Nein, das macht aber Rico eh nie. Irgendwie begreift er wohl, dass das nicht so ganz real ist (es fehlen ihm wohl die Gerüche)...was ihn aber nicht davon abhält die ein oder andere Sendung durch Knurren, Brummen oder Schwanzwedeln zu kommentieren...aber am aussagekräftigsten ist dabei sein Minenspiel ;-) Das ist auch der Hauptgrund, warum ich den Test zuerst mal mit Rico gemacht habe...mit Fritz wäre mir das Risiko für das TV-Gerät zu groß, denn der neigt auch mal bei allzu nervigen Fellnasen den Fernseher attackieren zu wollen :-D Und Motzi? Nun, die ist nicht so die TV-Guckerin, sie genießt das aber trotzdem, weil sie dann viel auf der Couch kuscheln kann :-)

Wie ist das denn so bei euch? Wie reagieren eure Fellnasen auf die Hundeflüsterer im TV? Schreibt es Rico als Kommentar unter diesen Beitrag! :-)



Kommentare:

  1. Hahaha, das ist mal ein cooler Test...

    Da ich schon seit sehr langer Zeit kein Fernsehgerät mehr habe, gucke ich hier und da eine Sendung auf der Mediathek einzelner Sender an. In der Regel nimmt Linda nicht wirklich am Programm teil, in Bezug auf Hundesendungen höchstens mal, wenn hysterisches Gekläffe aus dem Kasten entweicht...

    Worauf sie aber jedes Mal reagiert (inzwischen hat sie gelernt, dass sie dabei nicht jedes Mal hektisch aufspringen muss) ist ein unser Türklingel identischer Ton. Schließlich hat der Nachbar mal was zu Essen für sie vorbeigebracht. DAS hat sie sich gemerkt...

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja klar, bei Geräuschen im Hausflur oder im Innenhof schlag ich auch an...das ist ja auch normal für uns Hunde... was das TV angeht: Ich hätte vielleicht erwähnen sollen, dass ich wesentlich mehr noch als auf die Hundeflüsterer-Sendungen auf die Pferde-Sendungen reagiere, die finde ich mega-interessant :-) oder aber Dokumentationen aus Afrike...Elefanten, Löwen...das sind wie Wesen vom anderen Stern :-)

      Löschen
  2. Cooler Test ;) Bonjo reagiert auch manchmal, aber so genau habe ich das noch nicht betrachtet. Er reagiert auch schon mal wenn einfach mal ein Hund im TV ist, egal welche Sendung. Meistens schlummert er aber.

    Liebe Grüße Vicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ehrlich gesagt ist Fernsehen nicht gerade mein Lieblingshobby...ABER: davon abgeleitet irgendwie schon, denn ich genieße das Kraulen dabei sehr ;-)

      Löschen
  3. Ich mag Victoria Steelweel, aber ihre Folgen laufen wenn ich arbeiten gehe... Martin Rütter finde ich von den Ansätzen her gut, immerhin habe ich eine Trainierin die unter ihm ihre Prüfung gemach hat... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zur Sendezeit schaffen wir das auch selten, aber entweder mal die Wiederholung am Wochenende oder für den Test hat mein 2-Beiner die ein oder andere Sendung auch aufgezeichnet oder im Internet in den Mediatheken gefunden...

      Löschen
  4. Wie steht es mit Maja Nowak? Vermutlich ist Ricoh da dann hellwach *fg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die kenne ich nur vom Hörensagen, gesehen im TV hab ich sie nicht...aber was ich so aus den semi-telepathischen Verbindungen mit meinem 2-Beiner über sie weiß, vermute ich, dass ich wohl eher einpenne :-D

      Löschen
  5. Ein toller Test. Charly schläft bei Hundesendungen meistens friedlich neben mir. Nur wenn das Gebell sehr nervig ist, schaut er kurz hoch.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt, finde ich das Kraulen beim Fernsehen auch das Beste daran ;-)

      Löschen
  6. Toller Test! Den muss ich mal machen. Bisher guck ich nur den Hundeprofi, weil ich den Rütter sympathisch finde und den Millan nicht mag. Also die Person mag ich nicht. Über seine Methoden kann ich mir daher kein Urteil bilden. Aber ich hab schon in das eine oder andere Buch von ihm geguckt, das fand ich an sich recht gut.
    Aber beim Hundeprofi ist Shiva interessiert bis entspannt. Je nachdem, wenn ein hysterisch kläffender Hund auftrifft, kommentiert sie es mit einem *wuff* ansonsten schmiegt sie sich an mich und lässt sich das Bäuchlein kraulen. Aber sie beobachtet die ganze Sendung durch den Fernseher und am Ohrenspiel merke ich, dass sie aufpasst. Vielleicht will sie sich den einen oder anderen Trick abschauen.

    Grüßle
    Sandra

    Flauschige Umpfötelung
    Shiva Wuschelmädchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn ich mein 2-beiniges Cerebral-Interface richtig verstanden habe, sollte der Test auch nicht die Qualität der jeweiligen Hundeprofis beurteilen...eigentlich war es vielmehr ein Plädoyer dafür, viel mehr den Hunde zu beobachten als das TV-Gerät...er meint, da lernt man mehr als von jedem Profi...außerdem kann man dann den Profis auch genauer beschreiben, wo das Problem liegt...

      Löschen
  7. Hallo!
    Bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und hab mich bisschen durchgeschnüffelt und ich muss sagen richtig TOP. Werde deinen Blog jetzt im Auge behalten und öfter mal vorbei schauen :)

    Den Hundeflüsterer Test finde ich auch ausgesprochen witzig! Bei uns zuhause läuft eigentlich nur ab und zu mal Martin Rütter - Der Hundeprofi. Ceasar Milan ist uns einfach zu unsymphatisch und die3 im Bunde kannte ich vorher noch gar nicht. :)

    Liebe Grüße!
    www.chiccoskoerbchen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chicco, freut mich, dass du zu meinem Blog gefunden hast *schwanzwedel* Naja, wie schon gesagt, meinte mein 2-Beiner den Test nicht als Qualitäts- oder Sympathieaussage...davon gibt es ja bereits genug um Wuffweb...vielmehr ist es ein Plädoyer seinen Hund zu beobachten, statt das TV...

      Löschen
  8. Das ist ja ein sehr interessanter Test! Meine beiden Hundedamen bleiben bei Hundesendungen aller Art völlig cool und locker. Vielleicht liegt es aber auch daran, daß sie von den "Mühen des Tages" abends so müde sind, daß sie keine Lust mehr auf bildende Sendungen haben.

    Liebe Grüße und ein freundliches wuff
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, wir haben es auch selten zur regulären Sendezeit geschafft...aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg...besonders mit Hund :-) Und so hab ich meinen 2-Beiner dann semi-telepathisch beeinflusst, haben das Wuffweb durchsucht und die ein oder andere Sendung auch aufgezeichnet...

      Löschen
  9. Ehrlich gesagt, habe ich noch nie eine der oben genannten Sendungen geguckt, TV ist bei uns allen an... Aber der Artikel ist total lustig geschrieben 😁 Falls ich mir die Sendungen anschauen würde, wäre das wohl auch eher für Entertainment - Purposes 😊 Ganz liebe Grüße, Julia mit Jack & Jessy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Streitereien unter den Anhängern sind zuweilen auch lustig :-) Aber ich glaube auch, dass die Sendungen genau so gemeint sind, als Entertainment...und mein 2-Beiner hat eben besonders viel Entertainment MIT mir...auch beim TV :-) Übrigens: wesentlich interessierter und aufmerksamer als bei jedem Hundeflüsterer schaue ich mir Dokumentationen mit exotischen wilden Tieren an...besonders Löwen, Giraffen und Elefanten find ich toll :-)

      Löschen