Mittwoch, 3. Februar 2016

[Gastbeitrag] Auch ohne Fell ein tierisch guter Freund!

Heute schreibt ein ganz besonderer Gast für unseren Blog - in doppelter Hinsicht! Denn zum einen haben wir 2 Autoren hier: Anna Bicker und Bellatrix. Anna ist nicht nur eine alte Kollegin von meinem 2-Beiner aus alten Gruner-Jahr Zeiten, als sie beide noch für die Financial Times Deutschland, Capital, Börse Online und Impulse gearbeitet haben. Obwoh an unterschiedlichen Standorten stationiert und sie unterschiedliche Aufgabengebiete hatten, haben die beiden sich immer gut verstanden - naja, sie haben ja beide eine gewisse "Alien-Ader" ;-) Und ihre Freundin Bellatrix ist für mich alles andere als alltäglich. Schließlich ist sie keine Fellnase und ich begegne recht selten Schlangen. *ohrennachvornschnupper* Jawohl, ihr habt richtig gehört: eine Schlange, ein Reptil, geneuer gesagt: eine Kornnatter. Und Anna und Bellatrix beweisen uns, dass Tierliebe und -freundschaft nicht unbedingt ein Fell bedarf! Und nun: Viel Sssspaßßß beim Lesssen :-)

Jetzt hab ich eine schuppige Freundin: Bellatrix *schwanzwedel*


Wasss? Wer isssst da? Gibt esss Futter? Nicht? Ach ssso…. Ssssie sssind esss. Ja, die Grosssse hat Ssssie angekündigt. Ssssie wollen von uns hören, wie essss ssso issst, mit einer Sschlange zu leben. Die Grossse ist aber gerade nicht da, ich fange sschon mal an.

Wo ich herkomme, weisss ich nicht mehr, aber ich war eine lange Zzzeit bei einem Paar, bisss sssie nicht mehr in einer Höhle zzusssammen leben wollten. Und weil dasss Männchen mich nicht in ssseine neue Höhle mitnehmen konnte, hat er mich zu einem Weibchen gebracht: die Grosssse. Eigentlich sollte ich dort nur bleiben, bisss er eine neue Höhle gefunden hat, doch dann haben die Grosssse und ich unsss sssso aneinander gewöhnt, dasss er besschlossssen hat, mich da zzzzu lassssen. Um dasssss zu feiern, hat mir die Grosssse eine ganzzzz neue Glasssshöhle geholt, grösssser, mit Verssstecken, Ässsten zum Klettern und Pflanzzzzen, hinter denen man sssich gut verbergen kann und – ganzzzz wichtig- in der ich toll jagen kann.

Klettern ist für unsss Sssschlangen, wie für euch Hunde dassss Rennen
Foto: Anna Bicker

Sag mal, hast du etwa schon ohne mich angefangen?

Hassst du eine Mausss mitgebracht? Oder zzzwei?

Nein, du weißt doch, dass du erst morgen wieder dran bist. Und außerdem wollten wir Rico doch heute erzählen, wie das Leben mit einer Schlange so ist.

Wasss sssollen wir ihm denn noch allesss erzählen? Ich fresssse, verdaue, werfe ab, häute mich und klettere viel. Wasss sssoll daran für eine Fellnasssse interesssant sein?

Mäussse?
Foto: Anna Bicker

Na, du solltest aber schon erzählen, dass du auch gerne Fernseh guckst. Und noch lieber zuschaust, wenn ich Playstation spiele.

Ach dassss….dasss macht doch jeder gern. Esss issst halt ssso ssspannend, wenn sich die Bilder in dem Kasssten so schnell bewegen. Wie Mäussse…. Hassst du eine dabei, oder zzzwei?

Nein, erst muss es noch einmal dunkel werden. Und wenn es dann wieder hell ist und du aufgewärmt bist, gibt es was zu futtern.

Und welche gibt essss? Zum Jagen?

Lenk bitte nicht ab. Ich freue mich zwar, dass du inzwischen gelernt hast, die Frostmäuse vorsichtig aus der Zange zu nehmen und selbige nicht zu attackieren. Aber du weißt genau, dass ich nicht immer lebendige Mäuse bekomme. Manchmal ist es zu kalt für den Transport, manchmal sind sie einfach ausverkauft. Und da hilft es auch nicht, wenn du neugierige Nudel an meinem Arm hochkletterst und in meinen Haaren danach suchst.

Aber vielleicht versssteckt sssich da ja eine Mausss… oder auch zzzwei?

Ein Bad nehmen wir auch gern *ssssss*
Foto: Anna Bicker

Lieber Rico, ich fürchte, das hat keinen Sinn mehr. Bellatrix hat nur Futtern im Kopf. Aber nun, sie ist eben eine Schlange. Sie ist weder zum Schmusen geeignet (als Beutetier ist sie eher scheu und lässt sich nur ungern anfassen) noch kann man irgendwelche Spiele mit ihr spielen. Da sie es als wechselwarmes Reptil immer schön warm haben sollte, kann ich sie auch nicht aus dem Terrarium holen. Hier in Hamburg ist es einfach zu kalt. Wer eine Schlange hält, sollte sich darüber klar sein, dass sie ein Tier ist, das man nur beobachten kann - doch das macht wirklich Spaß und entspannt. Wenn sie ihre 143 cm bedächtig über Äste schiebt und dabei alles neugierig mit ihrer Zunge „erschnüffelt“ kann ich richtig gut abschalten. Und da sie, wie jede Kornnatter, von Natur aus taub ist, kann ich sie auch den ganzen Tag dichtquatschen, ohne dass sie genervt ist :-)

Trotz alledem muss ich sagen, dass ich es traurig finde, dass diese schönen Wesen überhaupt in Gefangenschaft gehalten werden. Als „Haustier“ sind sie einfach nicht geeignet, schon gar nicht, wenn Kinder im Hause sind – Unruhe stresst sie und, so wurde es mir von einem Fachmann gesagt, zu viel Stress kann sie sogar töten. Und da Kornnattern 15 – 20 Jahre alt werden können, hat man eine große Verantwortung. Ich selbst habe Bella nur aufgenommen und behalten, weil sie sonst ins Tierheim gekommen wäre – und dort landen jährlich unzählige Schlangen, die von überforderten Besitzern und Hobbyzüchtern ausgesetzt werden und nicht vermittelt oder ausgewildert werden können. Gut, ich gebe zu, es hat auch damit zu tun, dass ich sie mag. Auch wenn ich mich an die Fütterung mit lebenden Mäusen erstmal gewöhnen musste.

Mäussse? Jetzzzt?

*seufz*


Vielen Dank euch beiden für euren echt wuffigen Beitrag. Obwohl schuppig wohl besser passen würde als wuffig ;-) Und auch ohne Fell gehörst du für mich nun zu meinen Fell-Friends! Tja, mit Bellatrix spielen und toben darf ich wohl nicht, sagte mir mein 2-beiniges Cerebral-Interface. Aber vielleicht können wir uns ja mal beschnuppern? *schnüffel* Mein Maximilian erzählte mir, dass Schlangen auch super riechen können - aber mit der Zunge. Scheinen ja echt spannende Tierfreunde zu sein! Und bei allen Unterschieden haben Hunde und Schlangen ja auch einige gemeinsame Leidenschaften: Jagen und Mäuse - lässt sich wuffig und sssschlangig kombiniere  :-)


Kommentare:

  1. wuff wuff

    *Kopf*schüttel* also ich weiss nicht.... ein Freund ohne Fell, mit dem man nicht toben kann....mh

    Frauchen mag diese eher schweigsamen Tierchen ja - ich kann damit nix anfangen. Oder dürfte ich die Apportieren *fragend*guck*


    Grüße von Shila... gebellt und nicht gezischelt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, so recht wüsste ich auch nicht, was ich mit ihr anstellen sollte...aber es ging ja auch eher um das gefühl der Tierliebe und dass auch soclhe Tiere den menschen gut tun...sie sind halt irgendwie die Verbindung zur Natur...

      Löschen