Freitag, 11. März 2016

Wigald Boning, Bayer, Japanischer Garten und Zecken - ein abwechslungsreicher Hundevormittag

Huiii, das war ja mal ein spannender und vor allem nicht alltäglicher Gassigang am vergangenen Dienstag! Da ware wir nämlich auf einer Pressekonferenz. Zunächst hat mich das nicht sonderlich gekratzt, nur für ein Gähnen hatte es gereicht, als Maximilian mir von der Einladung erzählte. Schließlich war ich ja schon auf dem ein oder anderen Pressetermin (hier beispielsweise mein allererster)... Aber mein Cerebral-Interface meinte, das wäre diesmal schon ein anderes Kaliber...weil Bayer so ein Mega-Weltkonzern ist...aha, und die machen was für Hunde? *ohrennachvorn* DAS hat mich dann doch interessiert...und mehr noch als die Größenordnung der Pressekonferenz...

Da hatte mein 2-Beiner auch völlig Recht - es war echt was anderes als meine sonstigen Pressetermine. Naja, er ist da ja auch eher der Profi, war ja schon auf vielen Konferenzen in seinen über 20 Berufsjahren als Journalist, die meisten bei solchen Weltkonzernen.

Naja, was heißt hier Profi...so ne Pressekonferenz hab ich MIT Hund auch noch nicht besucht. So gesehen war es zumindest eine Caniden-Presse-Premiere für mich :-)

 

*stups*
 Dennoch: Das war schon ne andere Größenordnung als ich es gewohnt bin, so mit Kameras und ganz vielen Fotografen und schlauen Menschen... Kein Wunder also, dass du da cooler warst als ich. Merkte sofort wie du umgeschaltet hast, du warst nicht direkt konzentrierter als sonst, aber irgendwie doch anders...geistig bekamst du sowas wie nen Tunnelblick...hattest mehr den Fokus auf den Vortrag. Na, der war dafür nichts für mich. Und als mir dann langweilig wurde und Maximilian nicht auf meine Stupser reagierte, da wendete ich mich halt anderen aus dem Publikum zu. Zum Glück saß ganz in der Nähe eine hübsche blonde Frau, die roch auch noch so angenehm...und kraulen konnte die... *seufz*

Heute war ich das 1. Mal auf einer richtig großen #Pressekonferenz bei Bayer...Worum es ging? Na um #Hunde ;-) Bei den...
Posted by Gassireport on Dienstag, 8. März 2016



Die macht das ganz toll! Können wir sie nicht mitnehmen?
Ich pass auch auf sie auf... *schwanzwedel*
Und die Pressedame hast du auch dazu bekommen, dass sie dich streichelt, du Chameur. Aber wir sollten auch über das Thema der Veranstaltung reden, Rico.

Ja klar, aber das machst du dann besser. Du hast eh mehr zugehört, mitgeschrieben und Fragen gestellt. Ich war ja vollauf damit beschäftigt Kontakte zu knüpfen ;-) *frechwedel* Also leg los!

Na dir scheint es auch zu gefallen... :-)

Na prima, dafür bin ich also da...

Klar, du bist doch mein Cerebral-Interface *anstups*

Na gut. Also es ging um Zecken. Genauer: Die Gefahren die von ihnen ausgehen, wie Krankheitsübertragungen und wie man sie vermeidet.

Grafik: Bayer

Ja, und bald dürften die auch vermeht wieder auftauchen, gerade nach dem milden Winter. Wusstet ihr, dass die 22 verschiedene Krankheitserreger haben können? 5 Krankheiten sind auf Hunde übertragbar und nur gegen eine (Borreliose) gibt es eine Impfung...

Wolltest du das doch erklären?

Äh, ne, besser nicht... *ohrenanleg*

Aber Rico hat schon Recht. Gut aufgepasst mein Kleiner! Zecken können während des Blutsaugens Erreger von gefährlichen Infektionskrankheiten auf den Hund übertragen: Es sind die bereits von Rico erwähnte Borreliose, dazu kommen noch die Babesiose, Ehrlichiose, FSME und Anaplasmose. Und Bayer stellt eben Schutzmittel gegen diese gefährlichen Parasiten her und startet daher die Zeckenschutz-Kampagne Zeckurity.


Noch lausche ich aufmerksam den Ausführungen Wigald Boning bei der Pressekonferenz von Bayer zum Thema #Zeckurity...Bald mehr in meinem Blog! :-) (y)(rico)http://gassireport.blogspot.de/
Posted by Gassireport on Mittwoch, 9. März 2016



Grafik: Bayer
Das Zauberwort heißt „repellieren“. Repellierende (das heißt: abwehrende) Tierarzneimittel gegen Zecken verhindern bereits den Zeckenstich und sorgen so sprichwörtlich für „Zeckurity“. Im Laborversuch demonstrierte auf leicht verständliche Weise Comedy-Star Wigald Boning zusammen mit Experten von Bayer, wie die abwehrende Wirkung in der Praxis funktioniert: Sobald die Zecke in Kontakt mit dem behandelten Hundefell kommt, werden die Nervenenden der Füße gereizt; die Zecke zieht die Füße zurück – Fachleute sprechen vom „Hot-Foot-Effekt“ – und fällt schnell wieder vom Tier ab. Bald darauf stirbt sie ab – ohne zum Stich gekommen zu sein. So wird auch verhindert, dass sie auf einen anderen Wirt übergehen kann.

Die Expertenrunde beantwortet alle Fragen...

Spot-on Lösungen und das Halsbänder für Hunde mit repellierender Wirkung wehren die meisten Zecken vor dem Stich ab und können daher das Risiko für die Übertragung der Infektionskrankheiten indirekt reduzieren.

Dabei wurden durchaus die Vor- und Nachteile diskutiert. So bietet beispielsweise das Halsband den Vorteil, dass es abnehmbar ist, was bei möglichen Hautirritationen praktischer ist als wenn diese bei bei Spot-On-Präparaten auftreten. Natürlich kam auch zur Sprache, dass es ja im Vergleich zu anderen Mitteln (beispielsweise Kokosöl), eine recht harte chemische Keule sei. Das räumten die Experten auch ein, zumal sie auch nicht ausschließen, dass es in der Natur noch unentdeckte Wirkstoffe geben könnte. Aber nicht jeder Hund reagiert gleich gut auf solche Hausmittelchen - und Knoblauch kann in großen Mengen sogar gefährlich für Hunde sein. Und Kokosöl muss um gegen Zecken zu wirken äußerlich angewendet werden, bei langhaarigen Hunden müsste es bis auf die Haut kommen, was schwierig ist; und nicht jeder will dann so ein fettiges Fell. Außerdem erklärte Dr. Helmut Pinsenschaum, dass der Wirkstoff im Serestro-Halsband von Bayer letztlich auf Chrysantemen zurückgeht.

Ich bin echt froh, dass du nicht so anfällig für Zecken bist, Rico. Hast ja im Jahr höchstens ein oder zwei...und bei deinem Fell hab ich mit Kokusöl auch ganz gute Erfahrungen gemacht, für dich ist daher auch so ein Halsband ganz interessant... Das würde ich dir eben nur bei längeren Ausflügen, besonders in der Natur anlegen (obwohl wir auch schon Zecken in der Stadt gesehen haben!), und nicht für die kurze Runde um den Block. Aber andere Hunde ziehen die an wie Staubsauger...da ist vielleicht so ein Spot-On-Präparat praktischer...sofern sie nicht zu viel im Wasser sind, denn das verkürzt die Wirkungszeit... Jeder Hund ist halt anders und hat andere Lebensumstände.

Warum moderierte eigentlich Wigald Boning das Ganze? Ich meine, der hat doch gar keinen Hund...der hat Katzen, ich habs genau gerochen...

Na weil er ein guter und sehr unterhaltsamer Moderator ist. Außerdem ging es um ein wissenschaftliches Thema und Wiegald Boning hat ja im Fernsehen bewiesen, dass er auch solche komplizierten Dinge gut rüberbringen kann. Und auch Katzen können Zeckenbefall haben...vor allem Freigänger...

Na ich fands jedenfalls recht wuffig, den mal zu beschnüffeln. Nur die Foto-Aktion mit ihm, da habt ihr genervt...da roch es so lecker nach der hübschen Hündin...da wo sie gelegen hatte...*sabberklapper*

Da drüben ist auch was los ;-)

Uiiii, sooooo viele Kameras und Fotografen....schon was ungewohnt...*ohrenanleg*

Ja, das haben wir alle gemerkt, was für einen langen Hals du gemacht hast :-)

....und dort riecht es sooooo lecker... :-D

Die roch aber auch schnüffelspannend...jedenfalls mehr als eure Fotoapparate *schwanzwedel*



Ich war jedenfalls richtig stolz auf dich, Kleiner! Du hast dich vorbildlich benommen! Du warst sowas von cool und gechillt. Selbst am Buffet!

Ja, ich weiß...hab ja die vielen Komplimente gehört...mehr noch als du *schwanzwedelfreu*



Das ist eben der Vorteil, mit Hundegehör :-) Hast du auch die Blicke gesehen, als ich dir eine Frikadelle gab?



Du meinst, weil ich gewartet habe, bis du sie mir mit einem coolen Kopfnicken freigegeben hast? *schwanzwedel* Klaaar, das war ne Show *heftigwedel* Toll fand ich auch, dass wir Andreas Moll von Hunderunden wieder getroffen haben. Hab seine Pebbles sogleich gerochen.

 

Und wir haben endlich mal Martina Züngel-Hein von HundeReisenMehr life gesehen. Mit ihren beiden Ridgebacks Dayo und Suri.

Die fandest du doch so toll *frechschau*

Na hast du ihren Blick und ihr Gesicht gesehn, Kleiner? Suri ist ja auch eine Schönheit! <3


Gestern, bei der #Pressekonferenz von Bayer, da trafen wir auch auf meine Bloggerfreundin Martina Züngel-Hein von...
Posted by Gassireport on Mittwoch, 9. März 2016



Und eine temperamentvolle dazu <3 *schwanzwedel*

Ja, das hat sie dir gleich zu spüren gegeben :-D Als sie dich anwuffte, war deine Coolness auch kurz weg...



Ja, aber ich mag so Weibchen ja *heftigwedel*

Das weiß ich :-D Und wegen euch beiden temperamentsbolzen mussten Martina und ich uns auf die Entfernung unterhalten. Für uns Hundehalter ist das ja nichts besonderes... ;-) Aber einige Besucher fanden das schon seltsam.

Och, meinetwegen hättest mich gern von der Leine lassen können. Und am besten Suri auch...dann hätten wir den Laden gerockt! *schwanzwedel-frechschau*

DAS glaub ich gern! Und am besten hättet ihr so ganz nebenbei das Buffet gestürmt ;-)

Klaro! *schmatz* Dein Verirren im Japanischen Garten auf der Suche nach dem Parkplatz zum Abschluss fand ich auch ganz wuffig. So konnte ich mal ein neues Revier beschnüffeln und meine Geruchsdatenbank erweitern...

War ja klar, dass du das erwähnst...

Ach komm, ich find deinen fehlenden Orientierungssinn gut. So haben wir schon so manch Neues entdeckt und viel Spaß gehabt. Alles in allem war es ein gelungener und vor allem nicht alltäglicher Vormittag mit vielen interessanten Eindrücken...und Düften...richtig wuffastisch *propellerwedel*


Interessante Links zum Thema "Zecken":




Kommentare:

  1. Wigald Boning gegen Zecken. Was die sich immer so einfallen lassen... :-DDDD

    Wir sind ja in der glücklichen Lage, dass bei uns beiden Kokosöl noch hervorragend hilft und das, obwohl wir inmitten eines Zeckenparadieses wohnen und viel in Feld und Wald unterwegs sind.

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yo, fands ja auch ein bisschen schräg...aber mein Cerebral-Interface meinte, dass das nicht ungewöhnlich sei in den Medien ;-) Egal, Wigald war jedenfalls echt ein wuffiger Typ! Hat Spaß gemacht, den mal direkt beschnüffeln zu können!
      Wir haben auch ganz gute Erfahrungen mit Kokosöl gemacht...allerdings früher, als wir quasi noch ne Zweitwohnung auf dem Lande hatten, da machte ein Spot-On mehr Sinn...jeder Hund ist halt anders, und die Lebensumstände auch...

      Löschen