Dienstag, 24. Mai 2016

*[Produkttest+Gewinnspiel] Fisch ist gesund - Wir haben das Hundefutter von Meradog getestet!

*Gesponsert

Wir haben ein neues Futter getestet. Naja, soooo ganz neu ist es nun nicht für uns. Denn wir hatten schon vor langer Zeit, da war Rico noch ein Welpe, mal eine Probepackung auf einer Messe erhalten - und waren sehr zufrieden. Umso mehr freuten wir uns, als wir die Sorte *"Hering, Krill & Kartoffeln" von *Meradog testen durften.

Für Fisch renn ich Meilenweit...
Foto: Ira Prettycloud

Warum ausgerechnet diese Sorte? Nun, vereinfacht gesagt: Fisch ist gesund! Ich erinnere mich noch gut an die Hunde aus meiner Kindheit, wenn wir in Italien im Urlaub waren. Pünktlich wenn die Boote mit ihrem Fang zurückkehrten, waren sie am Hafen. Immer wenn die Fischer wieder in den Hafen einfuhren und ihre Ladung löschten, fiel auch immer Fische für sie ab - nicht selten warfen ihnen die Fischer welche zu. Und diese Hunde erfreuten sich bester Gesundheit. Und dass Rico frischen Fisch mag, weiß ich ja. ;-)

"Den krieg ich..."
Foto: Ira Prettycloud


Außerdem gefielen mir die Inhaltsstoffe. Besonders gut fand ich, dass im Meradog auch Chondroitin und Glucosamin drin sind. Das sind die gleichen Inhaltsstoffe wie sie auch im Pulver von Grünlippmuscheln vorkommen. Allgemein wirkt es entzündungshemmend. Aber es ist auch gut für den Knorpelaufbau der Gelenke. Man gibt es daher auch Hunden mit Arthrose. Und da besonders große Rassen ihre Gelenke stark belasten (schon wegen ihres Gewichtes) gibt man es ihnen auch vorbeugend.

"Wirklich schon leer?"
Foto: Ira Prettycloud

Gerade für allergische Hunde wichtig: Das Futter ist gluten- und getreidefrei. Ein wenig irritiert war ich, dass auch betont wird, dass Vitamin C drin ist. Ich bin jetzt kein Ernährungsexperte, aber so viel ich mal gehört habe, können Hunde Vitamin C selber produzieren - sofern sie gesund sind. Zu viel Vitamin C wird dann einfach ausgeschieden. Nicht selten nutzen einige Hundemarken aber das positive Image von Vitamin C beim Menschen als Marketingtrick. Auf Rückfrage bei Meradog antwortet Dr. Anika Thyrock von Meradog: "Das Vitamin C ist im Futter als natürliches Antioxidans enthalten, das den Hund vor den so genannten freien Radikalen schützen soll. Dies sind sehr reaktionsfreudige Moleküle, die die Zellsubstanz angreifen und schädigen können. Frei Radikale entstehen natürlicherweise bei den Stoffwechselvorgängen im Körper. Die Einwirkung von Umwelteinflüssen wie Tabakrauch, UV-Strahlung etc. kann die Entstehung freier Radikale verstärken. Antioxidantien wie das Vitamin C neutralisieren freie Radikale und schützen somit die Zellen des Hundes vor ihren Schäden." Das erklärte zwar die allgemeine Wirkung von Vitamin C, aber nicht warum es im Futter drin ist (wo Hunde es doch selber produzieren) und extra betont wird. Wie gesagt: Nötig ist es für gesunde Hunde wohl nicht, aber es schadet eben auch nicht.

Wie hat es mein kleiner Doggen-Wookiee Rico vertragen? Nun die ersten 2 Tage war sein Kot recht weich - also im Vergleich zu Frischfleisch. Das kann aber an der Futterumstellung liegen meinte Dr. Thyrock: "Die Darmflora muss sich erst an die neue Nährstoffzusammensetzung des Futters gewöhnen." In der Tat verfestigte sich seine Hinterlassenschaft nach 2 Tagen, wenngleich nicht so fest wie bei Frischfleisch, aber das ist nicht ungewöhnlich bei Trockenfutter. Ich achte da nur deswegen drauf, weil so die Analdrüsen nicht so gut ausgedrückt werden, als wenn die Köttel eben härter sind (hier kann ab und an ein Knochen aber helfen).

Die leicht grünliche Farbe von Ricos Kacke war für mich neu: "Die grünliche Färbung des Kots ist keine Seltenheit und hängt tatsächlich mit den Proteinquellen aus dem Fisch und dem Krill zusammen", erklärte mir Dr. Thyrock. Im Übrigen hat mir auch die Herkunft der Proteinquellen gefallen: "Der Krill, den wir in „pure Hering, Krill & Kartoffel“ einsetzen, stammt aus arktischen Gewässern und aus garantiert nachhaltigem Fang. Das bedeutet, dass durch den Fang des Krills das Ökosystem in keiner Weise geschädigt wird und sich die Population des Krills selbstständig und problemlos regenerieren kann." Aber nicht nur in dieser Hinsicht, achtet man bei Meradog auf die Umwelt: So wird das Futter mit Grünstrom - also CO2 neutral - produziert.

Auch die Menge des Kots lag vergleichsweise im "grünen Bereich". Denn die Menge ist ein Indiz für die Verwertbarkeit des Futters. Oder anders ausgedrückt: Wenn Hinten so viel raus kommt, wie Vorne reingeht, dann ist das quasi ein "Durchlaufposten". Bei dem von uns getesteten Sorte von Meradog war die Kotmenge mehr als bei Frischfleisch, aber weniger als bei so manch anderem Trockenfutter.
 
"Das schmeckt wuffastisch irre!"
Foto: Ira Prettycloud

Alles in allem war ich sehr zufrieden und die Sorte ist somit zu unserem 3. liebsten Trockenfutter (und damit die 2. liebste Futtermarke) avanciert. Ich werde es ab und an meinem Doggen-Wookiee geben, schon weil unsere liebste Trockenfutter-Marke keine Sorte mit Fisch anbietet. Daher freue ich mich, dass unsere Leser 3 Mal eine 4 kg Packung der Sorte "Hering, Krill & Kartoffeln" gewinnen können! Dafür müsst ihr nur eine Frage beantworten:

Wofür ist Glucosamin und Chondroitin gut?

Schreibt bis einschließlich zum 31. Mai die Lösung einfach als Kommentar unter diesen Blogbeitrag oder als Kommentar unter dem entsprechen Posting auf unserer Facebook-Seite (nur die Antworten auf unserer Seite zählen, nicht die von geteilten Beiträgen!). 

Eine nicht ganz unwichtige Kleinigkeit hast du aber vergessen!

So? Und was Rico?

*leftzenleck*
Foto: Ira Prettycloud

Na, dass es mir wuffastisch geschmeckt hat! *leftzenleck*





*Sponsored Product, Sponsored Link

Kommentare:

  1. Juhu, ich - Tuka - würde mich total über einen Sack Futter freuen. Ich bin erst seit Samstag in Deutschland angekommen und bin noch in der Eingewöhnungsphase. Aber mein neues Frauchen schmust ordentlich mit mir und wir gehen ständig in den Wald. Die Ärzte in Spanien haben gesagt, dass meine Blutwerte nicht so doll sind, die Entzündungswerte sind hoch, daher krieg ich jetzt immer Fleischwurst mit so kleinen weissen Pillen drin. Eigentlich finden wir Antibiotika (das sind die Pillen) doof, darum wäre das Futter ganz toll, weil Glucosamin und Chondrotin entzündungshemmend wirken. Meine Gelenke sind eigentlich ganz top, ich tolle und springe gern rum, aber prophlaktisch kann das sicherlich nichts schaden, bin ja schließlich schon 4,5.


    Eigentlich sollte ich ja nur eine Frage beantworten, habs nun eingebaut, ich rede so viel, weil ich halt noch an meinem Deutsch üben muss.....

    Wuffige Grüße von Tuka

    AntwortenLöschen
  2. Es wirkt entzündungshemmend. Aber es ist auch gut für den Knorpelaufbau der Gelenke.

    Viele Grüße Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Maximilian,

    danke für guten Infos!! Kann ich ein beliebiges Präparat benutzen? Hätte nämlich noch dieses Glucosamin hier - ebenfalls mit Chondroitin - zuhause...?!

    Liebste Grüße,
    Vanessa (mit Leni)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa, nichts zu Danken! Im Beitrag geht es um Hundefutter, ein bestimmtes Chondoitin-Glucosamin-Präparat können wir dir nicht empfehlen, da fragst du besser mal den ein oder anderen Experten. Wir selber benutzen aber die 3er Kombi Kapseln von Makano (da ist zusätzlich noch MSM drin). LG Maximilian

      Löschen
  4. Huhu Rico,
    Glucosamin und Chondroitin wirkt entzündungshemmend und unterstützt den Knorpelaufbau. Es ist daher gut für Hunde mit Athrosen oder allgemein Gelenksproblemen geeignet.
    Lg Kim & Coffee

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben auch schon gute Erfahrungen mit Meradog gemacht, allerdings bisher nur mit anderen Sorten. Eine Sorte mit Fisch würden unsere Hunde aber sicher auch gern mal testen. :)

    Deshalb komme ich nun also mal zur Beantwortung der Frage:

    Glucosamin und Chondroitin wirken entzündungshemmend und sind gut für den Knorpelaufbau der Gelenke.

    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,

    da hüpfe ich sehr gern in den Lostopf :)

    Glucosamin und Chondroitin wirken entzündungshemmend. Sie sind gut für den Knorpelaufbau der Gelenke.

    Liebe Grüße Sinni
    musicstylegirl(at)web.de

    AntwortenLöschen
  7. Am eigenen Leib getestet : Chontronitin und Gloucosamin sind vorbeugend für Arthrose gut.

    AntwortenLöschen
  8. Die Gewinner unseres Meradog-Gewinnspieles stehen fest! Jeweils eine Packung der Sorte "Hering, Krill & Kartoffeln" bekommen:

    Claudia Oberste-Hedtbleck
    Anna Büscherfeld
    Nico Le

    Wuffigen Glückwunsch!
    Bitte setzt euch mit uns in Verbindung, damit ihr die Preise erhaltet.

    AntwortenLöschen