Freitag, 24. Oktober 2014

Mein Besuch bei der Hund&Pferd in Dortmund

*Schnauf* Das war ja mal ein echt anstrengendes Wuffenende...das vergangene mein ich. *schnaufschnauf* Ganz früh stand mein Cerebral-Interface am Samstag auf, ich blieb vorsorglich noch in seinem Bett liegen...zum einen weil ich noch müde war, zum anderen weiß ich ja wie planlos Maxi am frühen Morgen ist. Nach dem ersten Gassigang gabs was zu futtern *sabber*, dann durfte ich wieder ruhen, während mein Partner alles vorbereitete. Ab und an beobachtete ich ihn dabei und öffnete dafür sogar gelegentlich die Augen ganz (meist jedoch nur halb)...die Geräusche die er machte sagten mir ja schon das Meiste ;-)

Etwa 2 Stunden später (immernoch früh morgens) ging es dann los mit dem Auto, machten einen kurzen Zwischenstopp (den mein 2-Beiner zum Kaffee tanken nutzte) bei meiner Lieblingsfotografin Antje Hachmann, die uns auf die Messe begleitete. Und dann gings ab nach Dortmund, zu den Westfalenhallen, wo die Hund&Pferd stattfand.

Dichtes Gedränge auf den Gängen
© Foto: Antje Hachmann

Viele Hundeinteressierte pilgerten nach Dortmund
© Foto: Antje Hachmann
Das ist eine der größten Messen zu den Themen Hund und Pferde...naja, der Name verrät die Themen ja schon, nicht aber die Größe ;-) Und das war die vom VDH (Verband für das deutsche Hundewesen) und FCI (Fédération Cynologique Internationale) organisierte Messe wirklich! Und wir Hunde waren auch eingeladen. Dafür kontrollierte eigens am Eingang eine Tierärztin meinen Impfpass.  Als wir die Hallen betraten, fragte ich mich allerdings, ob unsere Gastgeber wirklich an uns 4-Beiner gedacht haben...

Dass die Böden auf Messen recht glatt sind (jedenfalls für Hundepfoten ungeeignet), nun, daran habe ich mich ja mittlerweile gewöhnt. Aber ich war dann doch etwas irritiert über die enge der Gänge. Klar, durch die semi-telepathische Verbindung mit meinem Cerebral-Interface weiß ich, dass so mehr Stände in die Hallen passen... Aber für uns Fellnasen ist das recht stressig *hechel*, egal welche Größe wir haben: wir größeren werden in der Enge und dem Gedränge fast genauso übersehen, wie die Kleinen. Letztere hatten den Vorteil, dass sie auf den Arm genommen wurden. Mancher Besucher steckte sie in Kinderwagen oder einige brachten gleich einen ganzen Bollerwagen mit. Fand die Lösung eher suboptimal, denn damit wurde es noch enger und nicht selten verstopften sie somit die Gänge. Und manche Hundebegegnungen können in der Enge mehr als unangenehm werden...

Volle Hallen
© Foto: Antje Hachmann

Da lob ich mir doch meine Erfahrung auf der Hund total (die im Freien stattfand) oder neulich erst auf der 1. Heimtiermesse in Düsseldorf, wo die Gänge bequem breit waren. Ähnlich breit waren sie in Dortmund aber nur im Pferdebereich der Messe...naja, ab und an mussten ja auch Pferde durch diese Gänge ;-) Dort war die ganze Atmosphäre etwas gechillter...naja, wer will auch schon nen aufgeschreckten Gaul in der Halle haben ;-)

Jedenfalls legten wir ab und an abseits des Gedränges kleine Pausen ein, damit ich mich etwas vom Stress erhole (wobei auch Maxi durch seine Sorge um mich ziemlich nervös war und runterfahren musste...auch wenn er das nur ungern zugeben würde ;-) )

Abseits vom Trubel...
© Foto: Antje Hachmann

...erholen wir uns etwas bei kleinen Pausen
© Foto: Antje Hachmann

Aber ich will nicht nur meckern...schließlich gab es auf der Messe alles was das Herz von Hunden und ihren menschlichen Partnern erfeuen lässt: Spielzeug, Leckerlis, Futter oder auch andere nützliche Sachen. Wir trafen auch unsere beiden Bekannten von der Gassitasche von Wild Hazel wieder (wir lernten sie auf der Heimtiermesse in Düsseldorf kennen), sprachen kurz mit dem Zeichner Heinz Grundel (der sich gern von mir beschnüffeln ließ...hab auch einige seiner Cartoons von seiner Facebook-Seite auf meiner geteilt) und besuchten so manchen Stand.Bei Julius-K9 kaufte Maxi auch ein paar Dinge wie einen Leckerli-Beutel und 2 Beißwürste aus Leder...aufgrund der Messepreise war es recht günstig. Da ich ja bereits ein Geschirr von Julius-K9 besitze, bestellte er auch gleich ein Wunschlogo. Was für eines? Das verrat ich noch nicht, ihr werdet es wohl auf eines der Fotos sehen, sobald es ankommt ;-)



Es war echt eine Erfahrung mal so eine große Messe zu besuchen. War danach auch ganz platt. Aber nochmal werde ich wohl nicht mitgehen, nächstes Mal muss Maxi da ohne mich hin (und natürlich für mich von da schöne Sachen mitbringen). Ich kann sie aber jedem Menschen empfehlen, der da mal einkaufen will!


Keine Kommentare:

Kommentar posten