Freitag, 24. April 2015

Oh Frühling... 10 Tipps für die wuffige Jahreszeit :-)

Also ich mag ja den Frühling *schwanzwedelfreu* Wir sind mehr draußen an der frischen Luft, alles duftet so spannend und hund (in Menschensprache: man) trifft so viele Hunde (frag mich allerdings, wo die im Winter alle stecken?). Auch die temperaturen sind angenehmer, nicht so nass kalt wie im Winter, da trag ich ja manchmal sogar einen Mantel. Und wenn es mal zu warm für mich ist, dann hat mein Cerebral-Interface ja noch mein Kühlhalsband.

Der Frühling weckt die Hawaii-Dogge in mir :-)
© Foto: Antje Hachmann

Vor allem der Dummy-Beutel kommt nun viel häufiger zum Einsatz *schmatz* Da wird fast jeder Gassigang zum Suchspiel und lecker ist es auch. *sabber* Übrigens: Falls ihr es noch nicht wusstest, durch die Handfütterung stärkt ihr Menschen auch die Bindung zu uns Fellnasen...und durch das Spielen sowieso (siehe dazu auch den Beitrag von Marie Nitzschner im Blog Hundeprofil) *schwanzwedelhüpf*

Okay, ihr Menschen müsste mehr saugen, wegen unseres Fellwechsels...aber das ist ja zum Glück nicht unser Problem :-)

Allerdings gibt es auch einiges zu beachten. So beispielsweise Zecken. Ich hab da ja nicht so das Problem, obwohl ich ihnen überall begegne, auf dem Land, in Wiesen und Feldern, aber die Viecher sind mittlerweile auch in der Stadt anzutreffen. Fritz zieht die wesentlich mehr an. Wenn er sich welche eingefangen hat, dann stellt er sich oft vor meinem Maximilian und schaut ihn an. Dann weiß mein menschlicher Partner was gemeint ist und untersucht Fritz streichelnd... Auch zum Thema Zecken hat meine Blog-Kollegin Marie Nietzschner auch einen interessanten Beitrag veröffentlicht, aber den auf dem NZZ-Blog Hundekunde. Und bei meiner Blog-Kollegin Simone Fegbeitel findet ihr auf ihrem Blog Punktesturm ebenfalls Infos.

Auch blüht ja nun vieles...was einige Menschen ja zum Niesen bringt ;-) Sieht alles hübsch farbig aus, auch wenn wir Hunde da eine andere Farbwahrnehmung haben als die Zweibeiner, so merken wir doch den Unterschied. Aber nicht alle Pflanzen sind ungefährlich, wie beispielsweise Tulpen...

Da die Grill-Saison mit dem Frühling beginnt, rieche ich oft auch leckere Sachen *sabber* Aber leider hinterlassen einige ihren Müll und Reste...an sowas kann Hund sich auch vergiften oder verschlucken...

Eine hübsche Grafik mit 10 Frühlingstipps fand ich bei meinen Streifzügen durchs World-Wuff-Web, die mir von Futalis dankenswerterweise zur Verfügung gestellt wurde.


Frühlingstipps für Hunde



Kommentare:

  1. Hallo !
    Was für ein toller Informeller Beitrag. Wegen der Handfütterung bin ich ganz bei Dir, habe dazu selber einen Blogeintrag geschrieben: http://hundemeineliebe.blogspot.de/2015/04/handfutterung.html?view=sidebar

    Schönes aktives WE mit Deinem zweibeinigen Freund
    Silke + Lyko

    AntwortenLöschen