Donnerstag, 10. April 2014

Hunde-Freilauf Hofgarten an der Tonhalle Nähe Inselstraße


Heute will ich euch als Pfoten-Location den Hundeauslauf im Hofgarten in der Nähe der Inselstraße vorstellen. Das umzäunte Gelände liegt nicht weit von der Tonhalle und dem NRW-Forum (hier die Lage in Google Maps). Eignet sich also ideal für einen kurzen Abstecher bei einem Kulturausflug in Düsseldorf, denn in der Tonhalle finden regelmäßig Konzerte statt und im NRW-Forum Ausstellungen. 

Der Platz selber bietet allerdings wenig Hundekultur. Er ist recht klein...wenn Motzi und ich dort toben müssen wir immer aufpassen nicht gegen den Zaun zu knallen. Im Sommer ist es dort angenehm schattig (dank 2 Bäumen), im Winter dafür recht matschig. Irgendwas was uns Fellnasen Abwechslung bringt: Fehlanzeige. Kein Balken zum drüber balancieren, nichts zum drüberspringen... Hier ist also die Kreativität des jeweiligen Zweibeiners gefragt um den Hund zu bespaßen (am besten gleich Spielzeug mitnehmen oder mir Freunden verabreden). 

Zerr- und Fangspielchen mit meiner geliebten Motzi :-)

Aber selbst mit Spielzeug wird es hier schnell langweilig. Denn beispielsweise Versteckmöglichkeiten gibts nur die 2 Bäume. Dafür geht Stöckchenwerfen immer (aber Vorsicht: je nach Wurfkraft kann der Stock auch schnell außerhalb des Zauns landen).

Viele Bäume gibt es hier nicht zum beschnuppern...

...aber wenn Freunde (hier Franz und Anatoll) mittoben,
sind uns die fehlenden Bäume schnuppe

Kotbeutel sind hier eher die Ausnahme...und wenn doch, scheints mir, dass sie von engagierten Anwohnern stammen. Wassernäpfe gibts hier auch nicht (muss man schon selber mitbringen); beim nahegelegenen Gartenlager (direkt beim Freilauf) erhält man aber Wasser (aber nicht unbedingt nen Napf) wenn man freundlich fragt sofern jemand da ist.

Regelmäßig trifft sich hier Mittags eine recht lustige und angenehme Hundetruppe (damit meine ich sowohl die Vier- als auch die Zweibeiner). Dann spielt der Beagle mit dem Dackel, der Neufundländer mit dem Kuvasz, der Schäferhund mit dem Pudel und so mancher Mischling ist auch darunter. Dann ist auch die fehlende Abweschlung auf diesem Platz egal :-)

Allerdings findet man hier auch skurrile Typen: Beispielsweise eine ältere Dame, die immer alleine mit ihrem Hund auf den Platz will und auch Besucher nicht auf den Platz lassen will wenn sie schon da ist. Dafür macht sie auch vor Laienschauspiel nicht halt: So tat sie neulich so, dass sie ihren Hund nicht anleinen und daher nicht den Platz räumen könnte (naja, sie hat ihren Hund weder gerufen noch sich bewegt...so kann Anleinen auch nicht klappen). Als mein Zweibeiner daraufhin zum Eingang ging mit den Worten: "Für solche Kinderspielchen sind wir beide zu alt", war ihr Hund innerhalb von Sekunden an der Leine ;-) Als Zeugen kann ich Franz, Hugo und Anatoll benennen :-) Ihr Hund hatte übrigens gar nichts gegen uns, im Gegenteil: freudig mit dem Schwanz wedelnd und ein wenig winselnd freute er sich auf potenzielle Spielkameraden.

Der Flirtfaktor ist hier ziemlich gering. Aber das scheint niemanden zu stören, im Gegenteil: Ich habe den Eindruck, dass hier die Leute gezielt hinkommen um dem zu entgehen ;-)

Fazit: Ganz nett für einen kurzen Zwischenstopp, aber ansonsten langweilig. Trotzdem sind wir relativ häufig dort. Warum? Dafür gibt es 2 ganz einfache Gründe: 1) ist es quasi bei uns um die Ecke und 2) der geringe Flirtfaktor :-)




Keine Kommentare:

Kommentar posten