Montag, 7. April 2014

Umfrageergebnisse zu Flex-Leinen

War das wieder ein spannendes Wuffenende....bin noch ganz platt, aber dazu die kommenden Tage mehr. Doch heute gehts erstmal um die Flexi-Leinen-Umfrage.  Und hier scheiden sich echt die Geister... Die Mehrheit der Teilnehmer an der Umfrage lehnen Flex-Leinen kategorisch ab: 28% finden sie gar nicht gut, 27% finden sie wegen der Verletzungsgefahr gar gefährlich. Ganze 23% der Befragten gaben an, dass sie sie gar nicht benutzen. Jeweils 13% hatten bereits Ärger damit bzw. haben sich gar mit anderen Haltern deswegen gestritten.

Seltsamerweise benutzen 15% sie immer, aber nur 11% finden sie toll. Was ist mit den Differenz? Muss ich mir das etwa so vorstellen, dass die fehlenden 4 Prozentpunkte zwar Flex-Leinen immer benutzen, aber nicht so doll oder gar schlecht finden? Ist wohl Zweibeiner-Logik ;-)


Find ich toll!
  11%
Benutze ich selber immer
  15%
Benutze ich selber manchmal
  17%
Benutze ich selber selten
  4%
Benutze ich nie
  23%
Überlege mir eine anzuschaffen
  0%
Finde ich nicht so gut
  2%
Finde sie gefährlich wegen der Verletzungsgefahr
  27%
Setze sie nur in ganz bestimmten Situationen ein
  22%
Finde ich absolut nicht gut!
  28%
Hab ich schon viel ärger mit gehabt
  13%
Hab mich deswegen schon mit anderen Haltern gestritten
  13%



Mindestens so interessant wie die Umfrageergebnisse fand ich aber die verschiedenen Kommentare in Facebook dazu (übrigens: schade, dass ihr das nicht hier im Blog kommentiert habt, dann hätten alle Leser was davon gehabt, so waren die Diskussionen über verschiedenen Facebook-Gruppen verteilt). Daher hier eine kleine Auswahl der Einträge:
  • Irene Lanz es gibt so viele hundehalter die jammern, das ihre hunde ziehen und sich damit abplagen. die hunde bekommen von klein auf die flexi dran und gewöhnen sich damit das "ziehen" an, ganz einfach begründet: der hund lernt, wenn er den wiederstand überwindet und anzieht, wird die leine länger und er kommt weiter weg.....ich habe bei meinen welpen immer eine normale schleppleine genommen und ihnen ihren 4m freiraum gegeben, sie jedoch für jedes zu mir kommen und neben mir gehen belohnt. klar ist eine flexi bequemer als eine schlepp........aber das "ziehen" aus dem hund dann raus zu bekommen macht noch mehr mühe.....und warum soll ich einem jungen hund was angewöhnen, was später nicht erwünscht ist???


  • Barbara Stracke Ich halte auch nichts von Flexleinen! Die neisten Hunde sind damit absolut nicht leinenführig! Für mich ist das eine typische "Fiffi Leine! "

  • Nadine Lohse Ich finde Flexleinen sogar gefährlich! Als Kind hab ich mir damit die ganze Hand verbrannt! Der Hund hat losgezogen und ich hatte ein Stück Leine in der Hand! Seitdem haben wir normale Leinen gehabt. Leider hat man das ziehen aus unserem alten Hund nicht mehr rausbekommen das war auch nicht ganz so dramatisch der war ja klein. Jetzt hab ich einen Schäferhund/Labrador/Münsterländer Mix wenn der mich durch die Gegend ziehen würde wäre nicht so prickelnd und da hab ich auch Glück die Leine liegt meist locker in der Hand Außerdem kann man mit so einer Leine den Hund auch besser ma schnell irgendwo festmachen das geht ja mit der Flexleine schwerer.Der Hund muss ma ein bisschen freiraum haben wenn ich das höre dann geht in den Wald oder auf Wiesen und Felder und macht sie ab.

  • Irene Lanz und nicht nur deswegen, wie oft gehe ich mit meinem hund die straße entlang, biegt ein anderer hund an einer flexi um die ecke, kein hundehalter zu sehen, der ist noch einige meter hinter dem hund und kommt dann gemütlich herangedackelt gggg. das kann ins auge gehen......also ich würd schon gern sehen, wo mir wer entgegenkommt, aber die denken sich nix......
  • Joachim Katz Wer seinen Hund nicht unter Kontrolle hat, für den ist es auch mit einer normalen Leine oder Schleppleine nicht einfach!
    Ich habe 2 Hunde die sehr gut Leinenfuehrig sind!
    Gehe mit Beiden mit der Flexleine raus, wenn ich an unübersichtliche Stellen komme, dann nehme ich meine Hunde eh kurz, genauso, wenn uns jemand mit oder ohne Hund begegnet!
    Ich habe auch immer den Daumen auf dem Stoppknopf!
  • Sandra Mie Also ich gehöre zu den Flexi -Ablehnern! Unser alter Hund hat dadurch nur gelernt dass ziehen belohnt wird und ist nie schön gelaufen! Mein Welpe (5 Monate) hat mir ne 2m Leine und ne Schleppleine. Natürlich nicht immer ganz einfach, aber er zieht nie daran und bleibt immer bei mir, weil er weiß dass ziehen nichts hilft. Außerdem sieht er die Leine besser als das dünne seil einer Flexi, in das er sich dadurch viel leichter verheddern kann und sich auch weh tut kann wenn er nicht merkt dass er sich verheddert hat.

  • Nicole Schürmann Geb Godány Ich kann nur sagen, eine Leine ist immer genau so schlecht, wie der jenige der sie in der Hand haelt. Ob ich einen Kurzführer, eine Flexi oder eine Schleppleine benutze ist völlig wurscht, soange ich mich mit der richtigen Handhabung beschaeftige. Zwei meiner drei Hunde gehen wunderbar an der Flexi, eine besser an der Schlepp. Das man Hunde an der Flexi nicht spielen laesst sollte sich von slbst verstehen. Jede Leine ist potentiell gefaehrlich, wenn man sie falsch benutzt und das tun halt leider viele Hundehalter.
  • Ralf Wagner Flex-Leinen ist etwas, so meine Ansicht- für Hundehalter, welche ihren Hund nicht unter Kontrolle haben, aber im ein wenig mehr Freiheit gönnen mögen. So wie: Mein Hund braucht Auslauf, aber nicht so weit, denn er hört ja nicht. Hundehalter, welche dieses Teil benutzen, sollten sich mal mit dem Thema Schleppleine auseinander setzen. Hier kann Mensch und Hund sehr viel lernen und sich, bei der Richtigen Anwendung, ein ganz neues Gehe-mit-meinem-Hund-spazieren-Gefühl erleben.

  • Bianca Olschowsky Meiner ist eigentlich nie angeleint...wenn wir irgendwo sind .. im Park etc. .. dann bekommt er nur zur Tarnung die Flexi dran. .. damit ich der Leinenpflicht nach komme. .. allerdings nur die mit gurt... bei Hunden die nicht ordentlich bei Fuß gehen. .. sind flexi eine Katastrophe
  • Nicolé Pomm Ich hasse die Dinger mir ist na n Wuff von ner Bekannten mit som sch... Ding um die nackten Beine gerannt. ..tat mächtig Aua
 
Vielen Dank für eure Teilnahme! Ich werde von Zeit zu Zeit wieder eine Umfrage starten. Schreibt mir doch mal zu welchen Themen ihr gerne eine hättet.


Interessantes Ergebnis :-)


Kommentare:

  1. Ich habe früher auch ne Flex.-Leine genutzt aber mein DJT könnte hören. Wenn ich sagte bei fuss dann kam er auch bei fuss. Aber bei einem Hund über 45 cm würde ich keine Flex mehr nutzen, eher eine Schleppleine und die kann dann auch schon ruhig 8 meter lang sein.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe diese Schleppleinen. Man muß sie richtig handhaben können, was leider die meisten einfach nicht können. Das Argument, dass damit der Hund ziehen lernt ist völliger Schwachsinn. Da liegt der Fehler wieder mal am oberen Ende der Leine. Aber somit gehöre ich zur Minderheit der 15 %

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Äh, ich glaub da hast du was missverstanden: es geht bei der Umfrage um Flex-Leinen, auf die beziehen sich auch die 15%...Schleppleinen sind etwas anderes...

      Löschen