Dienstag, 10. Dezember 2013

Spendenaufruf: Futter statt Knaller!

Bald knallt es! Denn dann ist Jahreswechsel: Silvester! Laute Böller und Raketen machen mir nichts aus. Erinnere mich noch an das Geknalle beim vergangenen Mal: Während Fritz in den Keller und Motzi in ihre Box flüchteten, stand ich draußen und sah mir das Spektakel an. Ja mehr noch, ich wollte gar zu meinem Zweibeiner, wenn der Raketen und Böller zündete.


Schön anzusehen, aber die ungewohnte Knallerei verunsichert so manchen Hund
© Foto Antje Hachmann

Das liegt wohl auch daran, dass mein Zweibeiner Maxi vorher mit mir trainiert hat: Schon in der Welpenschule bei Dogwhisper.de haben wir mal kleine Knaller und den damit verbundenen Geruch des Schwarzpulvers kennen gelernt, Maxi hat dann später noch die ein oder andere Tüte knallen lassen und so manches Füllmaterial von Paketen wurde zweckentfremdet (am besten eigenen sich dafür die großen mit Luft gefüllten Folien in Form von dicken Würsten...die knallen auch ganz schön wenn sie platzen und beim Zusammenschlagen entsteht auch viel knalliger Lärm).



"Auch wenn mir die Silvester-Knallerei nichts ausmacht, ein
leckeres Essen bevorzuge ich immer :-)"
© Foto Antje Hachmann

Aber nicht jeder Hund reagiert auf die Knallerei so cool wie ich...auch mit Training. Es kann dann nur helfen, den Stress etwas zu mindern, weil bereits bekannt. Aber dennoch werden die meisten Hunde sich dabei nicht wohl fühlen, einige sogar Panik bekommen. Das gilt besonders für die Fellnasen, die keinen menschlichen Partner haben und alleine im Tierheim diese Nacht verbringen müssen. Daher wollen wir, Fritz und Motzi und ich eine Aktion starten: Futter statt Knaller. Wir finden diese Idee aus Facebook so dufte, dass wir dabei mitmachen wollen.

Ab sofort nehmen unsere Zweibeiner Futterspenden entgegen, die wir dann gesammelt dem Tierheim Hilden übergeben werden. Die Übergabe wird dann von Antje Hachmann fotografisch dokumentiert. Wer dabei sein möchte ist natürlich herzlich Willkommen! (den genauen Termin zur Übergabe werden wir in Absprache mit dem Tierheim bekannt geben; die Bilder werden selbstbellend auf unseren Webseiten und in Facebook veröffentlicht).

Ein kleiner Hinweis: Wir können nur unbeschädigte Futtersäcke annehmen - wegen der Gefahr von Futtermilben! Dosen können gerne Beulen, Ecken und Kanten haben - solange sie intakt sind, spielt das Aussehen keine Rolle ;-)

Wenn ihr dabei auch mitmachen wollt, schreibt uns eine Mail:
 

info@antjehachmann.com
oder
rico.bunterhund@gmail.com

Keine Kommentare:

Kommentar posten