Dienstag, 10. September 2013

Echt eine Frage der Größe? Teil 2

Nachdem ich einige Anfragen bekommen habe Maxi hat sie mir vorgelesen , muss ich hier eines mal klarstellen. Klar spiele ich auch mit größeren Hunden...ich diskriminiere weder kleine noch große Vierbeiner, Dreibeiner, Zweibeiner oder was auch immer...Eigentlich sollte das klar sein, immerhin spiel ich auch mit Fritz, der mit seinen 60 Kilo doch einiges mehr auf die Waage bringt als ich.

Tobende Rüdenrocker
© Foto: Antje Hachmann

Allerdings gebe ich zu, dass das Toben mit Emely sie wiegt etwa 60 Kilo etwas, nun ja, sagen wir mal "wilder" ist. Ihr Vorteil ist: sie ist ein Weibchen ;-) Eine Schönheit von einer Deutschen Dogge *seufz*

"Komm doch auch ins Wasser, Babe..."


Und sie ist so herrlich wild und brutal :-)

Liebesspiele auf Doggenart


Dafür bin ich schneller und beweglicher :-)


"Fang mich doch!"



Aber auch vor Altersunterschieden mache ich nicht halt... :-)

Auch das Alter hat seine Schönheit


Die 16-jährige Hundedame Suli hab ich auf dem diesjährigen SoKa Run in Düsseldorf kennen gelernt. Klar, mit ihr kann ich nicht so umspringen wie mit Emely oder Motzi...aber ich habe es dennoch sehr genossen :-)

Also liebe Zweibeiner, offenbar sind Vorurteile menschlich, aber nicht hündisch...ich wüsste nicht mal wie ich das kommunizieren soll: etwa mit gesträubtem Fell, gesenktem Haupt, Ohren auf Habacht und dabei eine Mischung von Winseln und Knurren? Hm, muss ich mal üben, aber ich hab so in der Schwanzspitze das Gefühl, dass meine Hundekollegen das gar nicht verstehen ;-)



Keine Kommentare:

Kommentar posten